By

Vincencito – DE

Brochure


Vincencito

“Sturm und Drang” der Méditerranée

Vincencito (der kleine Vincent) ist der Name des Musikinstruments, das uns zu den Ursprüngen der Romantik begleiten wird. Ende des 18. Jahrhunderts, in der Zeit, in der die Romantik auf ihren Höhepunkt zusteuerte, erblickte diese romantische Gitarre das Licht der Welt. In den kosmopolitischen Musikmetropolen Wiens und Paris, wo rundreisende Komponisten-Virtuosen sich gegenseitig inspirierten, wurde der kleinen fünfsaitigen Gitarre von den „Musikgöttern“ eine neue sechste Saite geschenkt, um so ihre tiefsten Gefühle des Sturms und Drangs zu äussern. Vincencito wurde tatsächlich geboren.

Diese Innovation eröffnete beispiellose Möglichkeiten für Ausdruck und Spiel. Gitarrenvirtuosen wie Giuliani und Sor wurden stark vom Belcanto beeinflusst und komponierten die schönsten Solowerke und Lieder. Rossinis beliebtester spanischer Tenor aus dieser Zeit, Manuel del Pópulo Vicente García, komponierte erneut lyrische Capricci für die Stimme, in der er sich selbst auf romantischer Gitarre begleitete. So kommen diese zwei Welten zusammen, voll von ausgelassener Lyrik und fesselnden Melodien, die in diesem Programm mit der romantischen Vincencito wieder zum Hörgenuss wird.


  1. Muchacha y la Verguenza - Fernando Sor Mirjam Wesselink-soprano, Michael Benedik-guitar
  2. Alle mie tante Lagrime - Mauro Giuliani Mirjam Wesselink-soprano, Michael Benedik-guitar

Repertoire voor Sopraan en Romantische Gitaar
Fanny Hensel Mendelssohn (1805–1847)
Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Mauro Giuliani (1781-1829)
Manuel del Pópulo Vicente García (1775 – 1832)
Fernando Sor (1778-1839)
Ludewig Spohr (1756-1843)
Hector Berlioz (1803-1869)
Francisco Tárrega (1852-1909)